Hotel am Stadtbad

Halle (Saale)

Kontakt/Anfrage

Die Stadt

Die 1200-jährige Geschichte von Halle (Saale) spiegelt sich in der architektonischen Vielfalt von Gebäuden, eindrucksvollen Kirchen, bedeutenden Museen sowie in der Burg Giebichenstein (Hochschule für Kunst und Design) und der Moritzburg.
Mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, einst Zentrum der Aufklärung in Deutschland, und der Leopoldina (Deutsche Akademie der Naturforscher) blickt die Stadt auf 500 Jahre wissenschaftliche Tradition zurück. Im Landesmuseum Sachsen-Anhalt ist die Himmelsscheibe von Nebra zu sehen.
Auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen gründete der große Pädagoge August Hermann Francke 1695 sein weltbekanntes Waisenhaus.

Georg Friedrich Händel, einer der wichtigsten deutschen Komponisten klassischer Barockmusik, war ein Kind der Stadt. Ihm zu Ehren werden jährlich die Händel-Festspiele für klassische Musik veranstaltet.

Halle ist aber auch der Zukunft verpflichtet. Die Stadt ist Standort für den zweitgrößten Technologiepark in Ostdeutschland, den Weinberg-Campus. Hier finden Sie Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft wie auch der Helmholtz-Gesellschaft.
Über die Grenzen bekannt sind die DELL GmbH (Informationstechnologie) sowie die Halloren Schokoladenfabrik AG, die älteste ihrer Art in Deutschland.

Mit dem 38 Kilometer entfernten Leipzig bildet Halle das Zentrum eines urbanen Wirtschaftsgroßraumes in Mitteldeutschland. Mit dem Flughafen Leipzig/Halle und der Messe Leipzig gewann die Region in den vergangenen Jahren internationale Bedeutung.